Inhalt
Baum wird geladen...

Heim-, Fahrten- und Gruppenbücher

Jugendgruppen trafen sich sowohl in Weimarer Zeiten als auch während der NS-Zeit in oft eher improvisierten Heimen zu ihren regelmäßigen Zusammenkünften, wo sie dann nicht selten die Höhepunkte des Gruppenjahres, nämlich oft sehr umfangreiche Fahrten, planten. Sowohl die Gruppenabende als auch die Gruppengeschichte sowie natürlich die Erlebnisse während der Fahrten wurden häufig in oft aufwändig gestalteten Büchern in Worte gefasst und in Bildern festgehalten, um sie so für die Nachwelt zu konservieren.

Von diesen Dokumenten, die oft spannende, in jedem Fall aber aufschlussreiche Geschichten erzählen und interessante Sachverhalte beinhalten, sind hier – aufgeteilt nach den jeweiligen Gruppenzugehörigkeiten – zahlreiche Exemplare erhalten.